jagersimmerl-fischerei_logo_rgb_weiss.pn
  • Johanna Bergbaur

Rezept: Fisch-Bärlauch-Röllchen



Ein schnelles, aber nicht alltägliches Fisch-Gericht, welches den Geschmack von Frühling auf den Gaumen bringt.





40 Min. Gesamtzeit 15 Min. Zubereitung 25 Min. Kochzeit


2 Fischfilets ( ca. 300 g, z. B. Bachforellenfilets)

2 Eier

50 ml Schlagobers

6 -10 Bärlauchblätter, je nach Geschmack

Salz


Beilage nach Wunsch:

z.B. Salat mit Radieschen, gekochte Kartoffeln, Nudeln mit Pesto


  1. Backrohr auf 120 °C vorheizen

  2. Fisch-Filets entgräten und Haut entfernen

  3. Von jedem Filet einen ca. 2 cm dicken Streifen (insgesamt ca. 60 g) abschneiden und grob würfeln

  4. Fischwürfel mit dem Schlagobers (gut gekühlt) und etwas Salz in eine Schüssel geben und mit einem Mixer fein pürieren.

  5. Bärlauch grob schneiden und gemeinsam mit den Eiern zur Fischmasse hinzufügen und cremig mixen.

  6. 4 kleine Kaffee-Tassen (nicht zu groß damit die Masse das Filet gut umhüllen kann) innen mit Butter einstreichen oder mit Folie auskleiden.

  7. Fischmasse auf die 4 Tassen gleichmäßig aufteilen

  8. Restliches Fischfilet der Länge nach halbieren, salzen und mit einem Blatt Bärlauch belegen und einrollen.

  9. Je ein Fisch-Röllchen jeweils in die Mitte der befüllten Tasse platzieren.

  10. Im Rohr bei 120 °C für 20 - 25 Min. garen.

  11. In der Zwischenzeit Beilage vorbereiten

  12. Fisch-Bärlauch-Röllchen entweder in der Tasse oder gestürzt auf einem Teller servieren.

Dazu passen cremige Nudeln, Gemüse, Kartoffeln und Bärlauchsoße, oder Salat.


Die Röllchen sind gut in der Tasse vorzubereiten und können auch kalt genossen werden.



70 Ansichten0 Kommentare