top of page
jagersimmerl-fischerei_logo_rgb_weiss.pn
  • AutorenbildJohanna Bergbaur

Rezept: Saiblingsfilet auf saisonalem Risotto




Ein schmackhaftes Gericht, das einfach und schnell in mehreren Varianten je nach Saison umgesetzt werden kann.







DAUER
40 Min. Gesamtzeit
  • 10 Min. Vorbereitung

  • 30 Min Kochzeit



ZUTATEN ( für 2 Personen)

2 Fischfilets (Saibling, Forelle, oder Lachsforelle á ca. 300 - 400 g)
150 g Risottoreis
80 ml Weißwein
30 g geriebener Parmesan
ca. 400 ml klare Gemüsesuppe oder Wasser
1 große Zwiebel
1 EL Butterschmalz oder Öl
1 Zitrone
Salz
Pfeffer
Mehl
Zur Dekoration: 2-3 Cocktailtomaten auf Rispe

(Optional je nach Saison: eine Handvoll geschnittener Bärlauch, Spargel, Pilze, o.Ä.)


ZUBEREITUNG

  1. Zwiebel und saisonale Zutaten (Pilze, Bärlauch) klein schneiden

  2. Pfanne mit Butterschmalz oder Öl erhitzen

  3. Zwiebel in der Pfanne leicht glasig anschwitzen

  4. Risottoreis zugeben und kurz anrösten

  5. Mit Weißwein ablöschen und mehrere Minuten köcheln lassen

  6. Die Flüssigkeit, welche der Reis aufnimmt bzw. verdunstet, immer wieder mit warmer Gemüsesuppe oder Wasser auffüllen sodass der Reis nicht anbrennt. Das Risotto muss so für bis zu 15 Min. köcheln. Hin und wieder umrühren nicht vergessen!

  7. In der Zwischenzeit können die Gräten der Fischfilets mit einer Pinzette entfernt werden. Je nach Größe können die Filets mit einer Schere halbiert werden.

  8. Teller mit Mehl vorbereiten

  9. Filets beidseitig mit etwas Salz würzen und mit der Hautseite nach unten ins Mehl legen

  10. Eine weitere Pfanne mit etwas Butterschmalz oder Öl erhitzen (bei 3/4 von max. Hitzestufe)

  11. Inzwischen saisonale Zutaten und Parmesan zu Risotto hinzugeben. Der Reis sollte mittlerweile nur noch leicht bissfest sein und es sollte immer noch etwas Flüssigkeit zu sehen sein.

  12. Mehlierte Fisch-Filets mit der Hautseite nach unten in die vorgeheizte Pfanne legen.

  13. Während das Filet bei mittelhoher Hitze gart, das Risotto mit Salz, Pfeffer und einem Schuss Zitronensaft fertig abschmecken. Wenn das Risotto die gewünschte Konsistenz sowie Flüssigkeitsgehalt erreicht hat (dauert insgesamt ca. 15 - 20 Minuten), das Risotto vom Herd nehmen oder gegebenen falls nochmal Temperatur erhöhen.

  14. Sind die dünnsten Stellen des Fischfilets gegart (siehe Foto) diese wenden und die Pfanne vom Herd nehmen

  15. Risotto auf Teller anrichten und die mittlerweile durchgezogenen Filets mit der nun knusprigen Hautseite nach oben darauf platzieren


So sollte das Fisch-Filet aussehen, bevor Sie es wenden und die Pfanne vom Herd nehmen können.

Die dünnen Stellen des Filets erscheinen durch den Garvorgang heller, während der dickere Teil noch roh ist.

Durch die restwärme der Pfanne kann auch dieses Fleisch noch sanft während des Anrichtens in der Pfanne langsam durchziehen. So bekommen Sie ein auf den Punkt gegartes, saftiges Fisch-Filet.




DEKORATION - Rispentomaten

Die Rispentomaten für ca. 3 - 5 Minuten in leicht kochendes, gut gesalzenes Wasser geben . Anschließend noch kurz in der Fisch-Pfanne mit den Filets im Butterschmalz schwenken. Fertig.


gebratenes Fisch Filet auf Risotto
Gebratenes Bio-Saiblingsfilet auf saisonalem Risotto


HINWEIS FÜR BESONDERE ANLÄSSE

Sie haben Gäste zu Besuch und möchten groß aufkochen, aber auch ein guter Gastgeber sein und nicht ständig in der Küche stehen? Hier ein kleiner Tipp...

Das Risotto lässt sich sehr gut im Vorhinein vorbereiten. Führen Sie alle Schritte wie oben genannt durch und stellen Sie den Herd ab, wenn das Risotto "fast" fertig ist. D.h. wenn der Reis nur mehr leicht bissfest ist. Lassen Sie es auskühlen und stellen Sie es in den Kühlschrank.

Wenn Sie es dann brauchen einfach mit etwas Suppe oder Wasser versetzt fertig garen und würzen.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page