jagersimmerl-fischerei_logo_rgb_weiss.pn
  • Johanna Bergbaur

Teichbucheintrag vom 28.02.2022

In den letzten Wochen hat sich einiges getan - in den Teichen, aber auch rundherum.


3 Generationen AlmFische

Unglaublich wie die Zeit vergeht! Mittlerweile haben wir die 3. Generation an AlmFischen in unseren Brutrinnen, und das in allen Entwicklungsstadien. Die Jüngsten sind die im Dezember/Jänner abgestreiften Regenbogenforellen. Die befinden sich derzeit zum größten Teil im Punktaugenstadium. Also sind noch im Ei, haben aber schon Augen und bilden gerade das Rückgrat aus. Die Saiblinge wurden im Oktober/November abgestreift und sind bereits geschlüpft, zehren aber noch von ihrem Dottersack. Die Bachforellen sind zwar gleich alt, haben sich aber etwas schneller entwickelt und haben schon damit begonnen "fremdes" Futter aufzunehmen. Das Futter hat übrigens eine Korngröße von 0,5 Millimeter, ist also sehr klein, damit es auch in den Mund der kleinen Fisch-Babys passt.


Ein kleiner Funfact: auch Fische können nicht von Anfang an schwimmen!


Als Ei sowieso nicht, aber selbst die geschlüpften Larven liegen sehr hilflos am Boden und können sich kaum fortbewegen. Erst wenn der Dottersack aufgebraucht ist und sich ihre Flossen besser entwickelt haben, können sie erste Schwimmversuche wagen.




Unsere AlmFische 2.0 haben bereits ihren ersten Geburtstag gefeiert und wiegen derzeit im Durchschnitt ungefähr 60 Gramm. Dauert also noch eine Weile, bis ihr auch was davon habt.




Nicht so bei unseren AlmFischen 1.0. Die haben mittlerweile die Portions-Größe erreicht.

Knapp 2 Jahre hat es also gedauert, bis die ersten (etwas vorwüchsigen) Forellen in unserer Anlage vom Ei bis zum fertigen Portionsfisch herangewachsen sind. Das ist nicht gerade schnell mag man sich vielleicht denken - Stimmt! Aber in einer biologischen Tierhaltung ganz normal und auch gut. So kann sich der Fisch langsam und natürlich entwickeln. Das Fleisch ist fester und verliert beim Braten nicht so viel Flüssigkeit.



Besuch beim Freien Radio B138

Über die FoodCoop Güterwege wurden wir für ein Interview zum Freien Radio B138 eingeladen. Die Güterwege haben dort immer am 2. Freitag im Monat eine Sendung, in der sie ihre Produzenten vorstellen - und diesmal waren wir dran!

Für uns war das natürlich eine komplett neue Erfahrung, aber es hat uns extrem gut gefallen und haben uns sofort sehr wohl gefühlt. Auch Dank der netten Interviewer-Runde von Kathi, Elrosa und Andi, die allesamt (Gründungs-) Mitglieder der Güterwege sind.

Die Sendung wurde vorerst mal aufgezeichnet, aber wir informieren euch natürlich sofort, wenn es einen Sende-Termin gibt.



Bio-Fisch in ganz Österreich

Unsere AlmFische dürfen dank der Bio-Plattform Nahgenuss nun mittels Express-Kühlversand durch ganz Österreich reisen.

Ihr könnt euch also jetzt ganz bequem vom Wohnzimmer aus euch unsere Bio-Fische sichern und bekommt sie zu euch nach Hause geliefert. Und das innerhalb von 24 Stunden vom Teich direkt zu euch nach Hause.

Hier geht's zu unserer Shop-Seite:

www.nahgenuss.at/bauernhoefe/jagersimmerl-fischerei


So das war's mit den Neuigkeiten!

Bis bald und liebe Grüße!


Johanna


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen